Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal  verschieden aber miteinander

„Schule der Zukunft“

der Clara-Schumann-Gesamtschule in Kreuztal

 

Bei diesem seit 2000 laufenden Projekt beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 sowohl theoretisch als auch praktisch mit den Themen Halbleitertechnik und regenerative Energien – insbesondere Solarenergie. Dazu kooperiert die Schule sowohl mit der Universität Siegen als auch mit lokalen Unternehmen (u.a. ThyssenKrupp Steel in Eichen). Auf diese Weise sollen die Schüler für MINT-Themen begeistert und das Interesse für eine Ausbildung oder ein Studium in dem Bereich geweckt werden. Herr Rüdiger Treude wurde der Preis persönlich durch die Schulministerin Frau Silvia Löhrmann überreicht.

Das Preisgeld wird für den Kauf von Brennstoffzellen sowie für Laptops und Software zur Auswertung von Versuchen verwendet.

Bild (von links)

Frau Sylvia Löhrmann (Schulministerin NRW), Herr Rüdiger Treude, Joshua Bald (Schüler), Luis Völkel (Schüler), Herr Thomas Wels (WAZ), Herr Ralph Labonte (Thyssen Krupp)