Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal  verschieden aber miteinander

Kreuztaler Gesamtschüler besichtigen modernste Spritzgussmaschinen der Firma Kostal


Schülerinnen und Schüler der Clara-Schumann-Gesamtschule besichtigten das Werk der Firma Kostal in Lüdenscheid. Während der Werkbesichtigung konnten sie die modernsten Spritzgussanlagen besichtigen, die derzeit auf dem Markt sind. Die beiden Ausbilder Herr Peter Zeisberg und Herr Jürgen Linnepe präsentierten den SUS des naturwissenschaftlichen Wahlpflichtkurses die mit den Spritzgussmaschinen hergestellten Bauteile. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich die Entwicklungsabteilung, die Produktion, die Lagerlogistig und den Ausbildungsbereich der Firma ansehen. Auf dem Weg durch den Betrieb begegneten sie einer selbstgesteuerten Transporteinheit. Das Transportfahrzeug bewegte sich längs eines vorgegebenen Wegs durch die Produktionshallen und war in der Lage, Gefahren zu erkennen und eigenständig zu stoppen, falls sich eine Person im Bewegungsbereich des Transporters befindet.
Dieser Besuch einer 9. Klasse stand im Zusammenhang des MINT-Profils der Schule, das zum Ziel hat, Fähigkeiten junger Menschen im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu stärken. Solche und andere Firmenbesuche, die über das übliche Maß der Berufsorientierung an Schulen hinaus gehen, finden an der Kreuztaler Gesamtschule regelmäßig statt. Der Clara - Schumann Gesamtschule wurde in diesem Jahr das Berufswahlsiegel für ihr gelungenes Konzept und die nachhaltige Unterstützung ihrer Schüler im Bereich der Berufsorientierung verliehen.
 
Foto:
Wahlpflichtkurs Naturwissenschaften der Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal
Tim Rehberck, Kristin Reuter, Ann-Katrin Klein, Lea Kurth, Judith Hollmann, Christopher Stötzel, Nico Knop, Burac Yazicioglu, Mathis Arndt, Tim Janßen, Max Sander, Nico Viereck und Niklas Trautz