Schulordnung¹


Präambel

Wir alle, die wir in unserer Schule wirken, sind verschieden, ob Eltern, Schüler, Lehrer oder Schulangestellte. So verschieden wir sind – nur miteinander sind wir erfolgreich.
An unserer Schule zusammen zu lernen und zusammen zu leben bedarf vor allen Dingen einer Sache: Respekt.
Respekt ist das Fundament all unserer Bestrebungen, die dem Ziel gewidmet sind, unsere Schule für alle lebenswert zu machen.
Auf dieser Grundlage haben Eltern, Schüler und Lehrer in gemeinsamer Arbeit eine neue Schulordnung für die gesamte Schulgemeinschaft geschaffen.

Respektiere dich selbst

  • Ich strenge mich in der Schule an.
  • Ich komme vorbereitet zum Unterricht (Hausaufgaben, Material).
  • Ich achte auf ein der Schule angemessenes² Erscheinungsbild.
  • Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol und nehme keine Drogen.

Respektiere andere

  • Wir sorgen dafür, dass sich alle in der Schule wohl fühlen.
  • Wir sorgen dafür, dass wir lernen und lehren können.
  • Wir gehen tolerant und höflich miteinander um. Also respektieren wir religiöse und kulturelle Unterschiede. Wir achten Lehrer und Mitschüler.
  • Wir achten das Eigentum anderer.
  • Wir vermeiden Gewalt jeglicher Art, sowohl körperliche als auch psychische.
  • Wir schauen nicht weg, sondern unterstützen uns gegenseitig.
  • Wir sind pünktlich.

Respektiere deine Schule

  • Wir halten unsere Schule ordentlich und sauber und erfüllen die verschiedenen Ordnungsdienste.
  • Wir gehen sorgsam mit Material und Räumlichkeiten um.
  • Wir lehnen Diebstahl, Verschmutzung und Zerstörung ab.

¹Darüber hinaus bleiben jahrgangs-, fach-, und fachraumspezifische Regelungen bestehen.
²d.h. sexuell oder politisch nicht anstößiges

 

Kreuztal, 27.01.2011