Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal  verschieden aber miteinander

Mit der Band „Dreiklang“ auf dem Weg zum Traumberuf

Berufs- und Studienbörse der Sekundarstufe II an der Kreuztaler Gesamtschule feiert 10-jähriges Jubiläum

Kreuztal.

Die Berufs- und Studienorientierung stellt an heutige Jugendliche hohe Anforderungen. Es geht um einen  Prozess der Annäherung und Abstimmung zwischen ihren Interessen und Fähigkeiten auf der einen Seite und den Möglichkeiten und Anforderungen der sich ständig wandelnden Berufswelt auf der anderen Seite .  An der Clara-Schumann Gesamtscbule wird Wert darauf gelegt, dass die Schülerinnen und Schüler vielfältige Gelegenheiten haben, sich mit diesem Prozess auseinanderzusetzen. Bereits zum 10. Mal konnten die Schüler und Schülerinnen der Qualifikationsphase sich im Rahmen einer ganztägigen Berufs-und Studienbörse in einem breit gefächerten Angebot von über 20 unterschiedlichen Workshops informieren. Zur Feier des Jubiläums bot die Band „Dreiklang“ den Schülerinnen und Schülern einenschwungvollen Einstieg zum Auftakt.

Im Laufe des Berufsorientierungstages wurden die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten von Vertretern der heimischen Wirtschaft, der Universität Siegen, verschiedener Kooperationspartner der CSG  sowie durch ehemalige Schüler über den Berufs- und Studienalltag informiert. Mit persönlichen Erzählungen und mit der Aufklärung über harte Fakten gelang es den Referenten, anschaulich in die Wege und Aussichten verschiedener Berufs- und Studienfelder einzuführen.

Reizvoll für die Oberstufenschüler war die Mischung der Berater – sowohl junge Menschen, die sich selber noch in der Ausbildung oder im Studium befinden ebenso wie erfahrene Ausbilder und Personalleiter, wie z.B. Heinz-Joachim Klose vom Kooperationspartner der Schule, der Firma thyssenkruppsteel in Eichen.

Das Spektrum reichte von A wie „Ausbildung mit Auslandspraktika“  über K wie „Kommunikation“ bis zu Z wie „Zulassungsbedingungen verschiedener Studienfächer“.

Ein besonderes Highlight war die musikalische Begrüßung der Band Dreiklang mit Studenten der Universität Siegen. Mit ihrem Lied „Immer geradeaus“ beschreiben sie ihre eigene Sicht auf schwierige Entscheidungssituationen im Leben. Gleichzeitig waren die Bandmitglieder, alle Studenten der Uni Siegen, auch in verschiedenen Workshops vertreten, um den Schülerinnen und Schülern der Kreuztaler Gesamtschule Rede und Antwort zu stehen.

Neben Studenten und ehemaligen Schülern war auch Prof. Dr. phil. Eugen Buß , der u.a. als Gastprofessor an der Universität Riga, Lettland tätig ist, mit von der Partie. Er klärte die zukünftigen Abiturienten auf, dass große Unternehmen heute vor allem Persönlichkeiten suchen, die bereit sind, mit eigenen Ideen ein Unternehmen voran zu bringen.

Das vielfältige Programm wurde durch die Möglichkeit zur individuellen Beratung durch Frau Przysbylla und ihr Team von der zentralen Studienberatung der Universität Siegensowie durch individuelle Beratungsangebote anderer abgerundet. Zudem hatten die angehenden Abiturienten und Abiturientinnen die Gelegenheit,  sich durch Herrn Jan Crepon von der Agentur für Arbeit in Siegen u.a. über die konkreten Möglichkeiten zur Studienfinanzierung zu informieren.

Reizvoll war die Erkenntnis, dass es in vielen Berufsfeldern möglich ist, auf unterschiedlichen Wegen zum Traumberuf zu gelangen. Allen gemeinsam ist, so die einhellige Meinung aller Referenten, das zu finden, wodurch man ein Leben lang motiviert ist.

Bettina Meister als Studien- und Berufskoordinatorin der Schule zuständig für die Organisation des Tages, freute sich über eine Vielzahl positiver Rückmeldungen von Seiten der Schüler und Schülerinnen ebenso wie von Seiten der Referenten.
 „Die  Berufs- und Studienbörse der Qualifikationsphase wird auch in Zukunft ein nachhaltiger Baustein in unserem umfangreichen Konzept sein, mit dem wir an der Clara-Schumann-Gesamtschule unseren Schülerinnen und Schülern im Dickicht des Angebotsvonüber 400 Ausbildungsberufen und über 10.000 Studiengängen Orientierung geben“, lautete das Fazit, das Bettina Meister aus den Ergebnissen des 10-jährigen Jubiläums zog.. ---------------------------------------------------------------

Link zu einem Lied der Band Dreiklang.  

Frau Bettina Meister  (g.l.), die Organisatorin des Tages, freut sich, dass die Bandmitglieder Tobias von Fugler (2. von links,  Lehramt) , Dominik Schmidt (3. von rechts, Wirtschaftsrecht) und Konstantin Scheid (ganz rechts, Wirtschaftsingenieurwesen) schnell in den Austausch mit den Schülerinnen und Schülern der CSG, hier Arjeta Sylejmani und Diana Mela sowie Ivan Kedr (2. von rechts) kommen.
 
 
Bei dem Workshop des bbz Siegen zum Thema "Karriere mit Lehre" informierte Frau Jennifer Novak (ganz links) mit neben interessierten Schülerinnen und Schülern (hier im Bild sind …. rechts außen zu sehen ) auch den Schulleiter Herrn Scheerer (2. von links) und die StuboSekII Frau Bettina Meister (3. von links) zu Berufswahlmöglichkeiten nach dem Abitur.
 
Die Referenten der ersten Zeitschiene der Berufs- und Studienböse versammeln sich nach dem Info auch die Band Dreiklang zusammen mit Schulleiter Herrn Christian Scheerer, Oberstufenleitern Corrie Hahn und der Organisatorin des Tages Frau Bettina Meister zum Gruppenbild.
 
Rosanna Schneider lässt sich von Herrn Mustafa Erkoc von der Agentur für Arbeit in Siegen individuell zu ihrem Traumberuf aber auch zu Alternativen beraten.
 

Anna Preuß, Marie Douilliez und Luisa Steeger wählen einen Workshop zu ihrem Traumberuf aus.