Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal  verschieden aber miteinander

Itohan Rehbaum gewinnt Vorlesewettbewerb Englisch der 7. Klassen

Kreuztal (07.12.2016) – Der Vorlesewettbewerb Englisch der 7. Klassen war auch im Jahre 2016 wieder ein voller Erfolg. Zu Beginn der 3. Stunde versammelte sich der gesamte Jahrgang 7 in der Mensa der Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal, um dem diesjährigen Wettstreit um den besten Leser oder die beste Leserin beizuwohnen. Jede Klasse hatte im Vorfeld im Rahmen des Fachunterrichts Englisch zwei Schülerinnen bzw. Schüler ermitteln lassen, die dann auf der Bühne der Mensa zwei englische Texte vortragen mussten – einen selbst gewählten und einen ihnen gänzlich unbekannten Text. Der Fachkonferenzvorsitzende Englisch, Marco Schneider, führte durch die Veranstaltung und ermunterte die Mitschüler und Mitschülerinnen der jeweiligen Bewerber immer wieder zu aufbauendem Applaus. In der ersten Runde wurden Texte vorgetragen, die von den Schülern und Schülerinnen im Vorfeld eingeübt werden konnten. Die Texte besaßen ein breites Themenspektrum, das von Auszügen aus teenagegerechten Jugendromanen bis hin zu den Spezialitäten der britischen Küche reichte.Runde zwei stellte die Bewerberschar vor eine nicht zu unterschätzende Herausforderung, sollten sie doch, passend zur (vor-)weihnachtlichen Jahreszeit „The Little Match Girl“ von Hans-Christian Andersen auszugsweise präsentieren. Alle Teilnehmenden gaben ihr Bestes, einer beklagte sogar, dass ihm vor lauter Lesen die Luft wegbliebe – am Ende oblag es der Jury einen Sieger bzw. eine Siegerin zu ermitteln. Sigrid Ball (Didaktische Leiterin der Clara-Schumann-Gesamtschule), Katja Scholz (Elternvertreterin), Elisa Vinken (Leistungskurs 13 Englisch) und Katharina Schmidt (Praktikantin an der Clara-Schumann-Gesamtschule) tagten kurz, ließen die Köpfe rauchen und kamen dann zur Entscheidungsverkündung zurück auf die Bühne.Christian Reimer (7b), Salma Kaichouh (7a) und Larena Janßen (7b) landeten zwar nicht auf den vorderen Plätzen, durften sich aber dennoch über die von ihnen erbrachte Leistung freuen und erhielten einen Schoko-Weihnachtsmann als verdienten Lohn.Dann wurde es spannend. Aron Lore (7a) verbuchte den vierten Platz für sich und erhielt einen Gutschein einer lokalen Buchhandlung. Malak Haiddouchi (7c) errang einen ausgezeichneten dritten Platz und wurde ebenfalls mit einem Gutschein prämiert. Somit war klar, dass die Siegerin aus der Klasse 7d kommen würde. Schließlich setzte sich Itohan Rehbaum vor Naomi Nwadike knapp, aber letztlich doch überzeugend durch. Ihrer spürbaren Leidenschaft für das Lesen werden die Beiden nun, dank zweier Buchgutscheine, hoffentlich weiter erfolgreich frönen können.Nachdem die Platzierten von Jury, Moderator sowie zahlreichen Mitschülern und -schülerinnen ausgiebige Gratulationen entgegen genommen hatten, endete der diesjährige Vorlesewettbewerb – to be continued… in 2017.

(v. l. n. r): Salma Kaichouh, FK-Vorsitzender Marco Schneider, Christian Riemer, Aron Lore, Larena Janßen, Malak Haiddouchi und die spätere Siegerin Itohan Rehbaum
Text: M. Schneider
Bild: C. Scheerer