Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal  verschieden aber miteinander

Mädchenförderung in den MINT-Fächern

 

Im Rahmen der Kooperation  Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal mit dem Technikzentrum der „thyssenkruppsteel AG“ in Eichen löteten die Mädchen  des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften elektronische Schaltungen. Sie wurden bei diesem Vorhaben von den Auszubildenden Niclas Grieser (auf dem Bild rechts) und Philipp Arhelger (Bild links) betreut. Die Auszubildenden übernahmen während der Betreuung die Aufgaben eines Ausbilders, so dass die Mädchen sich bei allen anstehenden Fragestellungen an die Auszubildenden wenden konnten. Am Ende wurden die Bauteile der Mädchen von ihren „Ausbildern“ benotet. Die Schülerinnen konnten so erste Erfahrungen im Bereich der Halbleiterelektronik machen und sich und ihre technischen Fähigkeiten in der Praxis erproben. Ihre Leistungen waren überzeugend, fanden am Ende des Projekttages ihr Lehrer, Rüdiger Treude und der Ausbildungsleiter Daniel Utzeri. Alle selbst erstellten elektronischen Geräte nahmen die Schülerinnen am Ende des Projektes mit nach Hause.

Obere Reihe (von links nach rechts Chiara Segref, Aybike Baloglu, Arbsea Gashi)
Untere Reihe (von links nach rechts Nele Menn und Sarina Weinbrenner.

Foto: Rüdiger Treude (Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal)